Vilas

Seit fast 20 Jahren beschäftigt sich Vilas intensiv mit dem yogischen Weg und der Praxis des Yoga, wie Atmung, Meditation, Asana-Praxis und Philosophie. Die Kunst beschäftigt ihn seit seinen Jugendjahren.

Schon während seiner Ausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf inspirierten Vilas die Lehren des Zen Buddhismus. Er begann sich in Meditation und Kontemplation zu üben.

Einige Jahre später konnte er die Philosophie des Zen mit seiner Leidenschaft für Landschafts- und Parkgestaltung verbinden und kreierte in Irland in einem großangelegten Projekt einen ökologisch einzigartigen kontemplativen Landschaftsgarten, der die heilende und erneuernde Kraft der Stille erfahrbar machte.

Durch das Anusara Yoga System lernte Vilas die Philosophie des kaschmirischen Shivaismus kennen, die diesem Yoga Stil zugrunde liegt. Heute ist sein Leben und sein Unterricht geprägt von den Lehren dieser Philosophie sowie der buddhistischen Psychologie mit ihren Prinzipien der Achtsamkeit und des Mitgefühls.

Die Kunst in verschiedener Form begleitet Vilas seit dem 15. Lebensjahr. Ein jahrelanger kreativer Prozess, das Erforschen verschiedener Kunstformen, führte ihn schließlich zur Fotografie. Bilder der Seele, berührend und gleichzeitig aufschreckend. Bilder des Erwachens. Gut beschrieben durch das folgende Zitat von Roland Barthes:

Ist die Fotografie nun verrückt oder zahm? Sie kann eines so gut wie das andere sein: zahm, wenn ihr Realismus sich in Grenzen hält, wenn er von ästhetischen oder empirischen Gewohnheiten gemildert bleibt … verrückt, wenn dieser Realismus absolut und sozusagen ursprünglich ist und damit das Signum der Zeit ins verliebte und erschreckte Bewusstsein dringen lässt.

Tiefe innere Ruhe, lebendige Freude an sich selbst und die Wahrnehmung des Körpers in Bewegung gehören für ihn zum Erlebnis des Praktizierens auf der Matte.

In seinen Workshops und Seminaren vermittelt Vilas die Essenz des Anusara Yoga mit Präzision, spielerischer Freude und berührender Tiefe.

Vilas gibt sein Wissen höchst kompetent und authentisch weiter. Seine Fähigkeit sich mit den Menschen im Herzen zu verbinden macht seinen Unterricht zu einem lebensverändernden Erlebnis.

Zusammen mit Lalla eröffnete Vilas im Jahr 2004 das erste deutsche Anusara Yoga Studio in Berlin. Er übersetzte das Anusara Lehrerhandbuch aus dem Amerikanischen und veröffentlichte 2018 mit Lalla sein erstes Buch „Yoga-Inspiration und Orientierung“. Vilas unterrichtet Workshops und Retreats im In- und Ausland und bildet in der parApara yogaAkademie in Potsdam zukünftige Yoga- und Pranayamalehrer in verschiedenen Ausbildungsstufen- und modulen aus.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.

Newsletter

Datenschutzhinweis:

Die Newsletter Verwaltung erfolgt mit Mailchimp. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Auch wird die E-Mail-Adresse zu keinem anderen Zweck verwendet, als zu dem, Ihnen den Newsletter zuzuschicken.

Sie können sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden und somit Ihre Einwilligung für den Erhalt des Newsletters für die Zukunft widerrufen.